Home | Kontakt | Pressestimmen | Impressum ]  deutsch  english french 

Weingut Anselmann ist bester deutscher Teilnehmer beim „Concours des Grands Vins Blancs du Monde“ Pfälzer Eiswein wurde Champion beim „Sylvaner du Monde“

Edesheim (Südliche Weinstraße)/Straßburg, April 2017.

 

Mit insgesamt vier Goldmedaillen ist die Familie Anselmann bester deutscher Teilnehmer des Gesamtwettbewerbs „Concours des Grands Vins Blancs du Monde“ in Straßburg.

Der 2016er Silvaner Eiswein von Winzer Ralf Anselmann aus Edesheim wurde als höchst bewerteter Wein mit einer Goldmedaille und dem „Le Grand Prix 2017 du Jury“ im Wettbewerb „Sylvaner du Monde“ ausgezeichnet.

Zwei weitere Goldmedaillen gewannen im Wettbewerb „Riesling du Monde“ sein 2016er Riesling Eiswein und die 2016er Riesling Spätlese trocken. Beim Wettbewerb „Gewürztraminer du Monde“ erzielte die 2016er Gewürztraminer Spätlese der Familie Anselmann eine Goldmedaille.

 

Der Wettbewerb wird jährlich von Strasbourg Événements ausgerichtet und steht unter der Schirmherrschaft der OIV Paris (Internationale Organisation für Wein und Rebe).

70 Tester aus 18 Nationen verkosteten Weine aus 19 verschiedenen Ländern. Prof. Dr. Monika Christmann nahm persönlich am Wettbewerb teil und unterstrich somit die internationale Bedeutung dieser Verkostung. Sie ist Präsidentin der OIV und Institutsleiterin des Instituts für Oenologie an der Hochschule Geisenheim University.

Mehr Informationen zum Wettbewerb unter: www.portail-vins-du-monde.com/de

 

Die in Straßburg prämierten Weine der Familie Anselmann im Überblick:

 

„Le Grand Prix du Jury“ & Goldmedaille:

• 2016 Silvaner Eiswein (Sylvaner du Monde)

 

Goldmedaille:

• 2016 Riesling Eiswein Edesheimer Rosengarten (Riesling du Monde)

• 2016 Riesling Spätlese trocken Edesheimer Rosengarten (Riesling du Monde)

• 2016 Gewürztraminer Spätlese (Gewürztraminer du Monde)

 

Silbermedaille:

• 2016 Sauvignon blanc trocken Edenkobener Kirchberg (Vins Blancs de Cépages et d’Assemblages du Monde)



Die Gewinner der Auszeichnung „Le Grand Prix 2017 du Jury“ in Straßburg
v.l.n.r.: Ralf Anselmann, Martin Smid, Ivana Kovarikova, Josiane Hoffman (Direktorin der Messe Straßburg), Christine Collins (Projektleiterin „Concours des Grands Vins Blancs du Monde“), Serge Dubs (Sommelierweltmeister 1989)
(Bild: Dr. Lubos Barta)

Pfälzer Weingut Anselmann nimmt wieder an Olympischen Spielen teil Partnerschaft für „Deutsches Haus“ bis Tokio 2020 verlängert

Edesheim/Südliche Weinstraße, Dezember 2016.

Als „Offizieller Partner Deutsches Haus PyeongChang 2018 und Deutsches Haus Tokio 2020“ liefert das Weingut Anselmann Weine zu den Olympischen Spielen nach Fernost. Auch das „Deutsche Haus Paralympics“ wird während der Paralympischen Spiele in Südkorea und Japan mit Weinen des Pfälzer Familienweinguts ausgestattet.

 

Beim diesjährigen Partnermeeting der Deutschen Sport Marketing (DSM) in Seeheim-Jugenheim unterzeichneten Axel Achten (Geschäftsführer DSM) und Ralf Anselmann (Geschäftsführer Weingut Anselmann) den neuen Partnervertrag. Bis einschließlich der Olympischen und Paralympischen Spiele in Tokio im Jahr 2020 bleibt das Weingut Anselmann als Weinlieferant offizieller Partner für die „Deutschen Häuser“. Bei Vertragsabschluss konnten die Unterzeichner bereits einen ersten Blick auf Bilder des Deutschen Hauses im Birch Hill Golf Club von PyeongChang werfen. Dort wird das Deutsche Haus während der Winterspiele im Februar 2018 seinen Standort haben.

 

Familie Anselmann aus Edesheim/Südliche Weinstraße beliefert seit den Olympischen Spielen in Sydney im Jahr 2000 das „Deutsche Haus“, seit den Spielen 2012 in London als exklusiver Weinlieferant.

 

Die „Deutschen Häuser“ sind der offizielle Treffpunkt der deutschen Olympiamannschaft und der deutschen Paralympischen Mannschaft, der Wirtschaftspartner sowie der Medien während der Olympischen und Paralympischen Spiele. Ein Großteil der offiziellen Veranstaltungen des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB), des Deutschen Behindertensportverbands (DBS) und der deutschen Olympiamannschaft finden dort statt. Zutritt haben Athleten, Mitglieder der Olympischen/Paralympischen Familien, Wirtschaftspartner des DOSB/DBS sowie Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Medienvertreter.

 

Im Sportbereich ist das Weingut Anselmann sehr aktiv. Neben der Belieferung der Deutschen Häuser sorgt es bei diversen gesellschaftlichen Sportevents für den Wein. Beliefert wurden 2016 beispielsweise Veranstaltungen wie der „Ball des Sports“ in Wiesbaden, die Gala zur Wahl des „Sportlers des Jahres“ in Baden-Baden, die Willkommensfeier für die Olympiamannschaft in Frankfurt, der DOSB-Neujahrsempfang im Frankfurter Römer, die Gala zur Wahl des „Behindertensportlers des Jahres“ im Olympiamuseum in Köln, die Veranstaltung zum Junior-Sportler sowie die Biebricher Schlossgespräche der Deutschen Olympischen Akademie (DOA).

 

Die XXIII. Olympischen Winterspiele finden in der südkoreanischen Stadt PyeongChang statt vom 9. bis 25. Februar 2018, die Paralympischen Winterspiele vom 9.-18. März 2018. Die Olympischen Spiele 2020 (offiziell Spiele der XXXII. Olympiade) finden vom 24. Juli bis zum 9. August 2020 in Tokio statt, die Paralympischen Spiele vom 25. August bis 06. September 2020.



Foto v. l. n. r.:
Paul Eckert, Skicross, 3. Platz Skicross-Weltcup 2015
Lisa Ryzih, Stabhochspringerin, Vize-Europameisterin 2016
Ralf Anselmann, Geschäftsführer Weingut Anselmann
Ruth Anselmann, Geschäftsführerin Weingut Anselmann
Axel Achten, Geschäftsführer der Deutschen Sport Marketing DSM
(Bild: KUNZ/Martin Hartmann)

Pfälzer Weingut Anselmann gewinnt Schwarzriesling-Preis

Edesheim/Südliche Weinstraße, Dezember 2016

 

Beim erstmalig verliehenen internationalen Schwarzriesling-Preis landet der 2015er Schwarzriesling des Weinguts Anselmann in der „Kategorie halbtrocken/lieblich“ auf dem ersten Platz.

 

Ins Leben gerufen wurde der Wettbewerb von den Fachzeitschriften „wein+markt“ und „Der deutsche Weinmagazin“. Die Sieger wurden im Rahmen der Fachmesse Intervitis in Stuttgart geehrt.

 

Schwarzriesling, international als Pinot Meunier bekannt, wächst in Deutschland überwiegend in Württemberg. Umso erstaunlicher ist, dass das Weingut Anselmann in der Pfalz Schwarzriesling anbaut und einen ersten Platz beim Schwarzriesling-Preis erzielt. Der Grund für den Anbau ist ein persönlicher: Ralf Anselmann, Geschäftsführer des familiengeführten Weinguts in Edesheim, studierte Agrarwissenschaft an der Universität Stuttgart-Hohenheim. Während seines Studiums lernte er die in Württemberg beliebten Rebsorten Schwarzriesling und Lemberger nicht nur kennen, sondern auch schätzen. Und weil es Tradition ist, bei der Heimkehr etwas mitzubringen, kaufte er damals einige dieser Reben als Mitbringsel, entschied sich, in der Pfalz Schwarzriesling und Lemberger anzubauen.

 

Die Rebsorte Schwarzriesling gilt als „Urform“ der Burgunderfamilie, und doch steht sie – unbegründet – im Schatten des Spätburgunders. Verstecken braucht sie sich wirklich nicht, wie der erste internationale Schwarzriesling-Preis zeigt. Rotweine aus Schwarzriesling duften, so wie dieser Gewinnerwein, herrlich nach roten Beeren und Früchten, verfügen über einen eleganten Körper. In der Farbe zeigt sich der Sieger in intensivem Rubinrot. Mit jugendlicher Frische, am Gaumen sehr samtig und harmonisch, fruchtig, angenehm und nicht zu schwer – damit überzeugte dieser Wein aus dem Hause Anselmann die Jury. Er ist ein vielfältiger Begleiter. So eignet sich der Schwarzriesling halbtrocken zu diversen Speisen, besonders zu Kalb- und Schweinefleisch, Würsten, Schinken und Käse.

 

Deutschlandweit wächst Schwarzriesling auf rund 2.000 Hektar Rebfläche. Der Löwenanteil wird in Württemberg angebaut, 1.500 Hektar sind es dort. In der Pfalz, in Nordbaden, in Rheinhessen und in Franken stehen insgesamt nur 500 Hektar. Internationale Bedeutung hat die Sorte in der Champagne. Weiß gekeltert ist Pinot Meunier (Schwarzriesling) übrigens neben Pinot noir (Spätburgunder) und Chardonnay der dritte Bestandteil einer klassischen Champagnercuvée.



v. l. n. r.: Ralf Anselmann, Württembergische Weinkönigin Andrea Ritz, Christian Anselmann (Bild: Privat)

PRESSEMITTEILUNG Weingut Werner Anselmann liefert zum fünften Mal Weine für Olympia Edesheim/Südliche Weinstraße, Juni 2016.

 

Kaum zu glauben: Bereits zum fünften Mal seit 2000 wird der Südpfälzer Ralf Anselmann (Edesheim) an Olympischen Sommerspielen teilnehmen - als Winzer. Der 51jährige Diplom-Ingenieur und Geschäftsführer des hochdekorierten Weingutes Werner Anselmann wird exklusiv vom 4. bis 20. August das „Deutsche Haus“ bei den Spielen in Rio de Janeiro ebenso mit Pfälzer Weinen ausstatten wie bei den folgenden Paralympics vom 8. bis 19. September.

Anselmann wird im Laufe dieser Woche rund 7 500 Flaschen Pfälzer Wein per Schiff nach Südamerika schicken. Dort ist er im „Deutschen Haus“, dem pikfeinen Barra Blue Beach Club direkt am Meeresstrand im Stadtteil Barra im Süden von Rio, der einzige deutsche Winzer, an dessen Kreszensen sich die Besucher des „Beach¬hauses der Athleten“ erfreuen dürfen. „Ich werde gegen Ende der Spiele selber einen kurzen Trip nach Rio unternehmen – aber nicht ins Stadion, sondern nur ins Deutsche Haus,“ kündigte der Winzer an.

Anselmann ist seit den Olympischen Spielen 2000 in Sidney offizieller Partner der Deutschen Sport-Marketing GmbH, die die deutschen Häuser bei den Spielen im Auftrag des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) organisiert und betreut.

Nach Athen (2004) und Peking (2008) wurde das Edesheimer Weingut 2012 in London erstmals exklusiver Partner des Hauptorganisators, der mit Anselmann so zufrieden war, dass er ihm nun ein weiteres mal die Exklusivrechte erteilte. Anselmann: „Das ist eine ungemein hochwertige Geschichte – ins Deutsche Haus in London kamen an 16 Tagen rund 50 000 Besucher aus aller Welt.“ Für die Sportler und Funktionäre, Ehrengäste und Journalisten, Politiker und Olympia-Fans im „Deutschen Haus“, dem Dreh- und Angelpunkt für die gesamte Kommunikation rund um die deutsche Olympiamannschaft, hat Anselmann ein Sortiment von sieben „pfalztypischen“ Weinen ausgewählt, die nun auf die lange Reise über den Atlantik nach Rio gehen werden: Je einen trockenen 2015er Riesling und Weißburgunder, einen trockenen Pinot Rosé, einen 2014er St. Laurent und einen 2011er Cabernet Sauvignon. Außerdem gehen als kleinere Gebinde ein 2013er Riesling und ein 2012er Cabernet Sauvignon Barrique auf große Fahrt.

 

Das über 450 Jahre alte Edesheimer Weingut, das mit rund 140 Hektar Rebfläche zu den größten Privatweingütern Deutschlands gehört, ist dem deutschen Sport eng verbunden.

Bei den DOSB-Neujahrsempfängen werden ebenso Anselmann-Weine ausgeschenkt wie beim „Ball des Sports“ oder der Gala zur Wahl des „Sportlers des Jahres“. Anselmann gehört wohl auch deshalb dem Kuratorium der Sporthilfe Rheinland-Pfalz/Saarland an. (Text von Rolf Sperber)

 

BILD: Weingut Anselmann liefert Weine für Olympia v. l. n. r.: Ralf Anselmann, Ruth Anselmann, Pfälzische Weinkönigin Julia Kren, Gewichtheber und Olympiateilnehmer Almir Velagic (Bild: Fotoatelier AD LUMINA Ralf Ziegler/Weingut Anselmann)


Grand Vinitaly Special Award 2016

PRESSEMITTEILUNG

Grand Vinitaly Special Award 2016 für Weingut Werner Anselmann Riesling Beerenauslese mit 96 Punkten als höchstprämierter Wein Edesheim/Südliche Weinstraße, April 2016.

 

Mit dem „Grand Vinitaly Special Award 2016“ ausgezeichnet zu sein, ist eine große Ehre für Ruth und Ralf Anselmann des Weinguts Werner Anselmann, Edesheim (Pfalz).

Als Betrieb mit der höchsten Durchschnittsbewertung für die eingesandten Weine gingen sie aus dem internationalen Wettbewerb „5 Star Wines Award“ hervor, der zur 50. Vinitaly, der größten Weinfachmesse Italiens, in Verona stattfand. Das Weingut siegte punktgleich mit dem Champagnerhaus Vranken Pommery Monopole, Reims.

Der Preis wurde am Samstag, 09. April 2016 im Rahmen einer außergewöhnlichen Gala in der Arena in Verona vergeben. Rund 400 Ehrengäste aus Weinwelt, Politik und Wirtschaft folgten dem Spektakel.

96 von 100 möglichen Punkten vergab die international zusammengesetzte Fachjury für die Riesling Beerenauslese Edesheimer Rosengarten 2015 des Weinguts Werner Anselmann.

Damit ging dieser Wein mit der höchsten Punktzahl überhaupt aus dem Wettbewerb hervor. Eingereicht wurden 2.700 Weine aus 27 Nationen. 90 Punkte erzielte die Gewürztraminer Beerenauslese Edesheimer Schloss 2015.

 

Die Riesling Beerenauslese präsentiert sich hellgold schimmernd im Glas mit einem fruchtbetonten Bukett, das an Pfirsich, Aprikosen, Orangen, reife Grapefruit und Maracuja erinnert. Die Edelsüße und die rieslingtypische, vitale Säure garantieren einen harmonischen und unvergesslichen Trinkgenuss. Diese Beerenauslese ist ein Spitzengewächs, gereift auf dem Buntsandsteinboden der Einzellage Edesheimer Rosengarten.

Das Lagerpotenzial dieses Weines mit beeindruckender Intensität ist nahezu unbegrenzt. Dass der finessenreiche Wein zu festlichen Anlässen und eleganten Süßspeisen passt, liegt nahe. Ein luftiges Schokoladensoufflé mit Meersalz und Pfirsichstückchen bietet sich geradezu an.

Doch auch Blauschimmelkäse und Edelpilzkäse wie beispielsweise Bavaria Blue, Saint Agur oder Roquefort harmonieren durch ihre leicht salzigen Aromen perfekt zu diesem Wein.

 

Die Gewürztraminer Beerenauslese überzeugt durch ihre goldgelbe Farbe und ihre feinen, exotischen Nuancen von Litschi, Mango, Passionsfrucht, Honig und Rosenblättern. Die Trauben dieses Weins reiften rund um das idyllisch gelegene Edesheimer Schloss, in den von Sandsteinmauern umgebenen Weinbergen. Bei einem Menü bildet dieser Wein den krönenden Abschluss zu Fruchtdesserts, Pannacotta und Crème brûlée.

 

 

 

BILDUNTERSCHRIFTEN: Die Geschwister Ralf Anselmann (Mitte) und Ruth Anselmann (2. v. r.) bei der Preisverleihung des Grand Vinitaly Special Award 2016 in Verona (Bild: Foto Ennevi/Stefano Valentino)

 

Das Weingut Werner Anselmann wurde mit dem Grand Vinitaly Special Award 2016 in Verona ausgezeichnet (Bild: Weingut Werner Anselmann)

 

Weitere Details zu den Weinen:

 

Riesling Beerenauslese Edesheimer Rosengarten 2015

Alkohol: 11,34 % vol.

Säure: 9,6 g/l

Restzucker: 165,2 g/l

 

Auszeichnungen:

Trophäe Kategorie „Bester Edelsüßer Wein“ bei „5 Star Wines“ in Verona/Italien 2016

96 Punkte ( höchst bewerteter Wein vom gesamten Wettbewerb) „5 Star Wines“ in Verona/Italien 2016

 

Gewürztraminer Beerenauslese Edesheimer Schloss 2015

Alkohol: 10,3 % vol.

Säure: 6,6 g/l

Restzucker: 140,8 g/l

 

Auszeichnungen:

90 Punkte bei „5 Star Wines“ in Verona/Italien 2016

Goldmedaille „BERLINER Wein Trophy“ 2016

Goldmedaille „Premium Select Wine Challenge“ 2016 l Goldene Kammerpreismünze 2016

 

 

Über das Weingut Werner Anselmann Die erste urkundliche Erwähnung der Familie Anselmann datiert auf das Jahr 1126. Seit Jahrhunderten ist die Familie dem Weinbau verbunden und im südpfälzischen Edesheim verwurzelt. Mit dem herausragenden 1959er Jahrgang intensivierte Werner Anselmann, Vater der jetzigen Inhaber, die Flaschenweinvermarktung. Heute wird das Weingut mit einer Rebfläche von ca. 140 Hektar von den Geschwistern Ralf und Ruth Anselmann geführt. Die Weinberge werden von gut ausgebildetem Fachpersonal mit viel Handarbeit naturnah und nachhaltig gepflegt. Große Bedeutung hat immer noch die Handlese. Jedes Jahr erntet ein ca. 30-köpfiges Team die Trauben in den meisten der Anselmannschen Weinberge von Hand. Schonend und mit Hilfe modernster Technik werden die vollreifen Trauben verarbeitet, sodass die sortentypischen Aromen erhalten bleiben. Diplom-Agraringenieur Ralf Anselmann (Winzer des Jahres 2010, DLG) legt größten Wert auf die Authenzität seiner Weine und Sekte. Deshalb erfolgen Abfüllung und Versektung komplett im eigenen Betrieb. Das Ergebnis sind qualitativ hochwertige Weine von internationalem Niveau. Dies beweisen die hohen Prämierungen und Auszeichnungen bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Das Weingut Werner Anselmann zählt zu den größten privaten Weingütern Deutschlands. Die Anselmann-Weine werden aktuell weltweit in ca. 25 Länder geliefert.

 

Unternehmenskontakt:

Weingut Werner Anselmann

Ralf Anselmann

Staatsstraße 58-60,

D-67483 Edesheim

Tel.: +49 6323 94120,

Fax: +49 6323 941219

info@weingut-anselmann.de,

www.weingut-anselmann.de

 

Pressekontakt:

meister-plan - agentur für werbung & pr

Bettina Meister

Gutbrodstraße 40,

D-70193 Stuttgart

Tel.: +49 711 2635443,

Fax: +49 711 2635448

pr@meister-plan.de,

www.meister-plan.de

www.facebook.com/meisterplan.agentur



Offizieller Weinpartner der "Deutschen Häuser" in Sotchi und Rio

PRESSEMITTEILUNG

Pfälzer Weine für „Deutsche Häuser“ in Sotschi und Rio

 

Edesheimer Weingut Werner Anselmann ist Offizieller Weinpartner der „Deutschen Häuser“ Edesheim. Bereits zum fünften Mal wurde das Weingut Werner Anselmann für die „Deutschen Häuser“ während der Olympischen Spiele ausgewählt. Der Vertrag mit der Deutschen Sport-Marketing GmbH– (DSM), die als exklusive Vermarktungsagentur des DOSB agiert, sieht die exklusive Weinbelieferung der Deutschen Häuser bei den Olympischen Spielen und den Paralympischen Spielen in Sotschi 2014 und Rio 2016 vor.

Bei der Vertragsunterzeichnung auf dem Weingut Anselmann waren neben dem Geschäftsführer der DSM Axel Achten, die Olympiasiegerin 2012 und Weltmeisterin im Bahnradfahren Miriam Welte, die Pfälzer Weinkönigin 2012/2013 Andrea Römmich sowie Gerd und Ralf Anselmann, Geschäftsführer des Weingutes anwesend. Das Deutsche Haus ist während der Olympischen Spiele die zentrale Anlaufstelle für die Deutsche Olympiamannschaft.

Der Großteil der offiziellen Veranstaltungen des DOSB und der Deutschen Olympiamannschaft finden hier statt. Auf welche Weine sich Athleten, Betreuer, Trainer, Medienvertreter, Wirtschaftspartner, Politiker und viele Sportbegeisterte freuen dürfen, wird noch ausgewählt. Im Spiel sind Weißweine der Rebsorten Riesling, Grau- und Weißburgunder sowie Rot -und Roséweine der Rebsorten Spätburgunder, St. Laurent und Cabernet Sauvignon. In jedem Falle handelt es sich um Siegerweine. Das Weingut hat mit seinen Weinen bis heute eine herausragende Anzahl an Gold- und Silbermedaillen bei nationalen und internationalen Wettbewerben gewonnen.

Die Geschwister Anselmann freuen sich über die Fortsetzung der langjährigen Zusammenarbeit: Bereits 2000 (Sydney), 2004 (Athen) und 2008 (Peking) versorgte das Edesheimer Weingut die Deutschen Häuser mit Top-Weinen aus der Pfalz, 2012 in London dann erstmals als Offizieller Weinpartner. Die große Leidenschaft für den Sport zeigt sich auch im Engagement von Ralf Anselmann, der sich im Kuratorium der Sporthilfe Rheinland-Pfalz / Saarland für den Spitzensport einsetzt. Darüber hinaus ist das Weingut Anselmann bei vielen weiteren Sportveranstaltungen mit seinen Weinen vertreten, wie z.B. als offizieller Partner des DBB (Deutscher Basketball Bund), beim Ball des Sports, bei den Neujahrsempfängen des DOSB und bei der Gala zur Wahl "Sportler des Jahres".

 

Über das Weingut Anselmann Das Weingut Anselmann liegt in Edesheim, einem der größten Weinbauorte der Pfalz. Mit rund 140 ha Rebfläche zählt das Weingut heute zu den größten und technisch bestausgestatteten Weingütern Deutschlands. Das Angebot wird durch Sekte und Weine des Tochterunternehmens "Wein-und Sektkellerei Gebrüder Anselmann GmbH" ergänzt. Sowohl in den Weinbergen, als auch im Keller sind die Weichen auf die Erzeugung von Spitzenqualitäten gestellt.

 

Seit über 450 Jahren ist die Familie Anselmann im Weinbau tätig und blickt mit Stolz auf die lange Tradition zurück. Heute kümmern sich die Diplom-Agrar-Ingenieure Gerd und Ralf Anselmann zusammen mit ihrer Schwester Diplom-Kauffrau Ruth Anselmann mit Begeisterung und Idealismus um die Qualität und Vielfalt des Weinangebotes. Tatkräftig unterstützt werden Sie hierbei durch ihre engagierten und erfahrenen Mitarbeiter. Die vollreifen und teilweise von Hand gelesenen Trauben werden schonend und mit Hilfe modernster Technik verarbeitet und so ausgebaut, dass die sortentypischen Aromen erhalten bleiben. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die roten Rebsorten gerichtet, die im Barriquekeller in kleinen Eichenholzfässern zu kraftvollen, komplexen Rotweinen reifen. Das Ergebnis sind qualitativ hochwertige Weine mit internationalem Niveau. Im Jahr 2010 erhielt die Familie Anselmann den einzigen Goldenen Bundesehrenpreis des Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Zudem wurde den Brüdern Ralf und Gerd Anselmann von der DLG der Titel „Winzer des Jahres 2010“ verliehen. 2011 konnten die Geschwister in Berlin gleich zwei Bundesehrenpreise in Empfang nehmen! Darüber hinaus wurde das Weingut mit dem Sonderpreis für die Beste Collection – Weißwein trocken ausgezeichnet. Auch außerhalb Deutschlands kommen mehr und mehr Weinliebhaber auf den Geschmack der Anselmann-Weine: Mittlerweile exportiert das Geschwister-Trio in über 20 Länder weltweit.

 

Text und Bildmaterial zum Download finden Sie unter www.integra-presseservice.com



Gerd Anselmann, die Pfälzer Weinkönigin 2012/2013 Andrea Römmich, die Olympiasiegerin 2012 und Weltmeisterin im Bahnradfahren Miriam Welte, Geschäftsführer der DSM Axel Achten und Ralf Anselmann
 
Sie sind hier:   HomePressemitteilungen >